Di, 23. Oktober 2018

Fahrer unter Schock

11.10.2012 09:42

Von Bus überrollt: Pensionistin lag tot auf der Straße

Bei einem tragischen Unfall in der Stadt Salzburg ist am Mittwoch eine Frau getötet worden. Die 87-Jährige lag tot auf der Fahrbahn der Innsbrucker Bundesstraße. Ein Polizeihund fand schließlich Spuren an einem Bus, der die Frau überrollt hatte. Der Fahrer stand unter Schock. Wie genau es zu dem tragischen Unfall kam, ist noch unklar.

Es ist eine der viel befahrenen Straßen in der Stadt Salzburg – und doch passierte auf der Innsbrucker Bundesstraße beinahe unbemerkt der tödliche Unfall. Eine 87-jährige Frau dürfte um 9.40 Uhr vom Einkaufen auf dem Weg nach Hause gewesen sein. "Ob sie mit dem Bus gefahren ist oder zu Fuß unterwegs war, wissen wir nicht", sagte Polizeisprecher Anton Schentz.

"Plötzlich vor Auto gelegen"
Jedenfalls geriet die Betagte bei der Bushaltestelle "Böhm-Ermolli-Straße" auf die Fahrbahn und dürfte dort von einem Fahrzeug erfasst worden sein. "Ein Zeuge stand mit seinem Auto in einer Fahrzeugkolonne links neben der Busspur", schilderte Schentz. "Er sagte, die Frau sei plötzlich vor seinem Auto gelegen."

Noch am Abend fand dann ein Polizeihund am Unterboden eines Busses Spuren, die der tödlich Verletzten zugeordnet werden konnten. "Der Fahrer steht unter Schock und konnte noch nicht einvernommen werden", so die Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.