05.07.2012 15:28 |

"Kein Autofetischist"

Nach Autobrand: Nun muss Häupl umsteigen

Nach Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas hat die Autobrand-Serie in den Reihen der SPÖ-Politiker nun also auch Wiens Bürgermeister Michael Häupl getroffen. Wie berichtet - siehe Infobox -, ging sein Dienstwagen, ein Audi A8 (Bilder), beim Reparieren in einer Wiener Werkstatt in Flammen auf. Drei Menschen wurden verletzt. Ob Häupl jetzt auf einen "Bundes-BMW" umsteigen "muss"?

Die Mechaniker (22, 26 und 40 Jahre alt) liegen im Spital. Sie erlitten Verbrennungen, als es bei vermeintlichen Routinearbeiten nach einem Elektro-Defekt am Dienstauto des Stadtchefs zu dem Unglück kam. Beim Austausch der Benzinpumpe soll Treibstoff verpufft sein. Ein Funke einer angeschlossenen Batterie - und der Audi stand mitten in der VW-Werkstatt in Wien-Josefstadt in Vollbrand.

"Mit Verletzten in Verbindung setzen"
Während Häupls Mitarbeiter nach einem Ersatz suchen, will sich der Bürgermeister nun mit den drei Verletzten in Verbindung setzen. Das Thema "neue Dienst-Limousine" lässt Häupl hingegen kalt. Derzeit ist er mit einem kleineren Modell der Marke Audi A6 aus der Rathaus-Flotte unterwegs.

"Sicher kein Autofetischist"
"Der Bürgermeister ist kein Autofetischist", heißt es. "Nachdem ein Auto aber sein fahrendes Büro ist, suchen wir rasch ein neues." Ob er jetzt doch auf einen der vom Bund angeschafften 7er-BMWs umsteigen "muss"? "Er muss nur sicher sein. Welches Auto wann angeschafft wird, ist noch nicht geklärt", so ein Sprecher des Bürgermeisters.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.