Tragödie in Brasilien

F1-Weltmeister trauert um seinen großen Bruder

Formel 1
24.02.2024 12:09

Die Formel 1 trauert um Wilson Fittipaldi. Der ehemalige Rennfahrer und Bruder des zweifachen Weltmeisters Emerson Fittipaldi ist tot. Der 80-Jährige erwachte nach einem Herzstillstand nicht mehr aus dem künstlichen Koma. 

An seinem 80. Geburtstag im vergangenen Jahr, am 25. Dezember, hatte sich Wilson Fittipaldi an einem Stück Fleisch verschluckt. In der Folge erlitt er einen Herzstillstand und lag seitdem im Krankenhaus. Nun sei er friedlich eingeschlafen, teilte der brasilianische Automobilverband CBA mit.

In einer Mitteilung heißt es: „Mit großer Trauer nimmt der brasilianische Automobilverband den Tod von Wilson Fittipaldi Jr. an diesem Freitag, dem 23., in der Stadt São Paulo nach 60 Tagen Krankenhausaufenthalt zur Kenntnis. Im Alter von 80 Jahren verstarb ‘Wilsinho‘ ruhig und umgeben von all der Liebe, die er sein ganzes Leben lang verdient hatte.“

Brüder in der Formel 1
In den 1970er Jahren bestritt Fittipaldi 35 Grands Prix und sammelte drei WM-Punkte. Wilson und Emerson Fittipaldi waren die ersten Brüder, die in der Formel 1 in die Punkteränge fuhren - was nach ihnen nur noch Michael und Ralf Schumacher gelang.

Wilson Fittipaldis Sohn Cristian fuhr von 1992 bis 1994 in der Königsklasse. „Danke für alles, Papa“, nahm er auf Instagram Abschied.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele