Do, 19. Juli 2018

Ausschreitungen

30.06.2005 16:12

ManU-Fans randalieren wegen Glazer

Zwei Festnahmen und ein Großaufgebot der Polizei haben den ersten Besuch der Glazer-Brüder in Manchester überschattet. Rund 300 "ManU"-Anhänger demonstrierten am Mittwochabend gegen die neuen Besitzer des Traditionsclubs. Joel, Avi und Bryan Glazer, die von Vater Malcolm in den Vorstand berufen wurden, mussten das Stadion in einem Polizeiauto verlassen, um vor den wütenden Fans geschützt zu werden.

"Stirb, Glazer, stirb" skandierten die Demonstranten und errichteten Straßensperren. Ein 100-köpfiges Polizeiaufgebot war nötig, um die Situation vor "Old Trafford" in den Griff zu bekommen. Joel Glazer gab dem vereinseigenen Fernsehsender "MUTV" ein Interview, das an diesem Freitag ausgestrahlt werden soll.

Nach erfolgreicher feindlicher Übernahme hält Malcolm Glazer mittlerweile 98 Prozent an Manchester United. Der US-Milliardär hat den Verein vergangene Woche nach 14 Jahren von der Londoner Börse genommen. Fans befürchten nun eine Verschuldung des reichsten Fußballclubs der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.