60-Jährige verurteilt

Frau attackierte Mann mit Staubsauger und Schuh

Niederösterreich
29.11.2023 11:02

Mit den Waffen einer Frau: 60-Jährige ging im Mostviertel (NÖ) wiederholt auf ihren Lebensgefährten los. Das einstige Liebespaar traf sich jetzt vor Gericht wieder.

Streitigkeiten sollen in dieser Beziehung an der Tagesordnung gestanden haben. In diesem Fall ließ eine 60-Jährige ihren Worten oft auch Taten folgen. Der Leidtragende war ihr gleichaltriger Lebensgefährte, der neben Demütigungen auch zahlreiche Verletzungen einstecken musste. Nun traf sich das einstige Liebespaar vor Gericht wieder.

Zahlreiche Übergriffe
„Ich hatte immer Angst, wenn sie etwas in der Hand gehabt hat“, gibt der Lebensgefährte zu Protokoll. Und das aus gutem Grund: Denn die Aufzählung der Gegenstände, die von seiner Herzensdame für die tätlichen Übergriffe verwendet wurden, liest sich wie die Liste eines gut sortierten Haushaltes. Neben Gläsern und Tellern soll sie ihn auch mit einem Besenstiel oder dem Staubsauger-Rohr verletzt haben.

Doch damit nicht genug: Denn als die 60-Jährige im Streit auf den Brustkorb ihres auf der Couch liegenden Partners springt, nimmt ihr das nicht nur eine seiner Rippen übel. Ein anderes Mal wirft sie ihm völlig in Rage einen Stöckelschuh an den Kopf. Die Folge war eine stark blutende Platzwunde. „Sie hat sich einfach geschnappt, was in der Nähe gelegen ist und ging damit auf mich los“, so das Opfer.

Angeklagte bekannte sich nicht schuldig
Als sie ihm auch noch drohte, ihn seiner Männlichkeit zu berauben, war es für den 60-Jährigen Zeit zu handeln. Beim Prozess am Landesgericht St. Pölten zeigte die Angeklagte jedoch keinerlei Reue und fasste drei Monate bedingte Haft aus - nicht rechtskräftig.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele