Krone Plus Logo

Neues Gerichtsurteil

Lenker und Beifahrer betrunken: Sind beide schuld?

Kärnten
28.11.2023 06:00

In einer Runde wird Alkohol konsumiert. Jeder sieht, dass auch jener trinkt, der die anderen nach Hause bringen soll. Wird schon nichts passieren, denken alle. Was aber, wenn es zu einem Unfall kommt? Ein besonders tragischer Fall mit Todesfolge regt zum Nachdenken über „Zechgemeinschaften“ an, weil die Justiz umdenkt.

Muttertag 2021. Zwei Freunde aus dem Großraum Villach verbringen Zeit mit ihren Familien und miteinander. Es fließen bei einem Baustellenbesuch auch mindestens zwei, drei große Bier. Ein Alkotest wird später rund 0,9 Promille beim Fahrer (29) ergeben. Sein Freund (27) stieg zu ihm ins Auto, wenig später ist er tot. Hätte der Freund die Alkoholisierung erkennen müssen? Trägt jemand, der sich wissentlich zu einem Betrunkenen ins Auto setzt, eine Mitschuld?

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele