Do, 19. Juli 2018

Olympia 2012

06.06.2005 19:24

Paris ist jetzt der große Favorit

Trotz unterschiedlicher Bewertungen haben die fünf Kandidaten für die Olympischen Spiele 2012 auf den am Montag in Lausanne veröffentlichten Prüfbericht des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hoffnungsvoll reagiert. Für das am besten benotete Paris sagte Bürgermeister Bernard Delanoe: "Alle Franzosen wollen die Spiele." Sportminister Jean-François Lamour meinte: "Wir sind so entschlossen wie noch nie." Paris befinde "sich nun auf der Zielgeraden bis zum 6. Juli". An diesem Tag vergibt das IOC die Spiele 2006.

London zeigte sich "hoch erfreut" über die eigene Bewertung. New York sieht weiter gute Chancen und auch Madrid ist "sehr zufrieden". Selbst Moskau, dem vom IOC eine Mängelliste vorgehalten wird, rechnet sich noch Chancen aus und zeigt sich nach Aussage von Vizebürgermeister Waleri Schanzow, der auch Vorsitzender des Bewerbungskomitees ist, "froh über die hohe Einschätzung durch die Kommission".

London siegessicher
"Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt", sagte der zweimalige Leichtathletik-Olympiasieger und Chef des Londoner Bewerbungskomitees, Sebastian Coe. "Das ist unser Sprungbrett für die verbleibenden 30 Tage." Großbritanniens Sportministerin Tessa Jowell meinte: "Mit unserer Bewerbung können wir gewinnen." Nach Einschätzung der britischen Medien hat London mit dem Prüfbericht zum Favoriten Paris aufgeschlossen.

Auch New York begeistert
New Yorks Bewerbungschef Dan Doctoroff sagte: "Das hätte für uns nicht besser ausfallen können. Wir sind absolut begeistert über diesen Bericht, der uns großartige Einschätzungen in jeder einzelnen Kategorie gibt." Allerdings ging Doctoroff nicht auf die Tatsache ein, dass das für 1,65 Milliarden Euro geplante Olympiastadion an der Westseite Manhattans noch ungesichert ist. In Madrid heißt es in ersten Reaktionen, der Bericht sei für die spanische Hauptstadt "tadellos" ausgefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.