So, 23. September 2018

"Goldene Krone"

02.03.2012 09:10

Mutiger Lackierer stellt in Salzburg Auto-Einbrecher

"Goldene Krone" für den mutigen Mitarbeiter eines Kfz-Betriebs in Salzburg: Gerrit M. (im Bild) entdeckte einen Mann, der am Firmengelände einen Jeep aufbrach. Der Lackierer stellte den Autoknacker und hielt ihn bis zur Ankunft der Polizei fest.

"Ein Freund, der fortgegangen war, hat mich gebeten, ihn um 0.30 Uhr abzuholen. Auf dem Heimweg fuhr ich automatisch bei unserer Firma vorbei", schilderte der 34-jährige Gerrit M. "Aus dem Augenwinkel sah ich, dass sich ein Mann am Jeep eines Kunden zu schaffen macht. Ich drehte um", berichtete der Lackierer.

Als Gerrit M. bei dem Kfz-Betrieb ankam, saß der Unbekannte bereits in dem Jeep. "Ich lief sofort hin und fragte ihn, was er da will. Er meinte, er wolle nur im Wagen übernachten. Nachdem ich ihn mehrmals aufforderte herauszukommen, stieg er aus", erzählte M.

"Bin froh, dass ich helfen konnte"
Der couragierte Lackierer hielt den Mann, einen 22-jährigen Polen, bis zum Eintreffen der Polizei fest - Angst hatte er keine. "An so etwas denkt man in dem Moment nicht. Außerdem kam mir mein Chef zu Hilfe", sagte der 34-Jährige ganz bescheiden. Der Einbrecher wurde festgenommen - und für Gerrit M. gab es jetzt die "Goldene Krone": "Ich bin froh, dass ich helfen konnte. Wer weiß, was der Mann sonst noch alles angestellt hätte", so der Lackierer.

Polizeisprecher Anton Schentz begrüßt Zivilcourage, warnt aber auch: "Ertappte Einbrecher befinden sich in Ausnahmesituationen. Die können auch bewaffnet sein und sich wehren. Dass jemand verletzt wird, wollen wir nicht." Er rät Zeugen von Straftaten, sich so viel wie möglich zu notieren und sofort die Polizei zu rufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.