Gerade noch gestoppt

Flitzer wollte zu Messi – doch dann kam „Wachhund“

Fußball International
05.09.2023 08:06

Beim 3:1-Erfolg von Inter Miami bei Los Angeles FC war ein Flitzer auf Lionel Messi zugestürmt. Doch der Bodyguard des Superstars ging dazwischen und nahm den Unruhestifter in den Schwitzkasten. Da versteht Messis „Wachhund“ keinen Spaß …

Inter Miamis Präsident David Beckham engagierte einen Leibwächter nur für Messi. Yassine Chueko diente als US-Soldat im Irak und in Afghanistan, hat eine Ausbildung in Taekwondo und als Boxer, machte auch schon Erfahrungen in Mixed Martial Arts. Chueko überwacht Messi auf Schritt und Tritt.

Direkt neben ihm begleitet er ihn vom Teambus in die Garderobe, von dort auf das Spielfeld. Selbst während des Matches läuft er auf der Seitenlinie mit. Und in Los Angeles musste er diesmal sogar während der Partie aufs Spielfeld rennen - hier zu sehen im Video:

Als ein Flitzer Richtung Messi zulief, reagierte Chueko schnell, sprintete aufs Spielfeld und stoppte diesen, indem er ihn in den Schwitzkasten nahm. Der junge Flitzer, der ein Trikot des FC Barcelona mit Messis Namen auf dem Rücken trug, wurde schließlich abgeführt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele