Viele Spende-Aktionen

Blutkonserven in der Steiermark immer knapper

Steiermark
05.09.2023 07:00

Urlaub, Unwetter und Hitze: Vielen Steirern ist im Sommer die Lust auf das Blutspenden vergangen. Das sorgt jetzt für einen Engpass. Das Rote Kreuz will mit vielen Blutspendeaktionen gegensteuern.

In den letzten Wochen hat es viele Menschen wieder in die Ferne gezogen. Durch die Ferienzeit sind allerdings die Blutkonservenbestände in der Steiermark gesunken. Auch wenn sich diese Entwicklung in den letzten Tagen etwas gebessert hat, bleibt die Lage angespannt.

Urlaube und Hitze als Spenden-Dämpfer
„Es ist noch nicht ganz dramatisch, aber wir haben einfach über einen längeren Zeitraum gemerkt, dass Spender konstant ausgeblieben sind“, berichtet Martin Preiml, stellvertretender Leiter des Blutspendedienstes. Doch nicht nur die Urlaube hätten zu dieser Situation geführt. „Auch die Hitzewelle und die schweren Unwetter haben eine Rolle gespielt.“

Martin Preiml, Blutspendedienst (Bild: Rotes Kreuz Steiermark)
Martin Preiml, Blutspendedienst

Bevor die Versorgungslage in den Krankenhäusern einen kritischen Punkt erreiche, würde man dem bevorstehenden Engpass nun mit Blutspendeaktionen in der gesamten Steiermark entgegenwirken. „Wir reagieren frühzeitig, damit wir dann nicht plötzlich um Hilfe schreien müssen“, sagt Preiml, der auf viele Spender hofft. Besonders die Blutgruppen A negativ und A positiv sowie 0 negativ würden dringend gesucht.

Fakten

Rund um das Thema Blutspenden tauchen oft Fragen auf. Die Abnahme selbst läuft recht simpel ab, in weniger als einer Stunde kann man zum Lebensretter werden, Termine gibt es immer wieder.

Wie lange dauert eine Blutspende?

Etwa 7 Minuten dauert eine Blutspende. Nach ca. 45 Minuten ist der Vorgang inklusive Datenbekanntgabe, medizinischem Check und Ruhepause erledigt.

Wer darf spenden?

Für die Spende muss man 18 Jahre alt sein und mindestens 50 Kilogramm wiegen. Frauen können 4- bis 5-mal pro Jahr spenden, Männer bis zu 6-mal jährlich.

Wie viel Blut wird abgenommen?

Etwa 500 ml werden abgenommen. Das Blut ist dann 42 Tage lang haltbar. Das Rote Kreuz benötigt jährlich 50.000 dieser Konserven.

Mehr als 20 Sicherheitstests
Die Abnahme selbst sei für den Spender sicher, Sorgen müsse man dabei keine haben. Nach einem kurzen Pieks gelangen rund 500 Milliliter Blut direkt in einen Beutel. Gleich nach der Spende wird das abgenommene Vollblut in mehrere Komponenten getrennt und im Labor mehr als 20 Sicherheitstests unterzogen. Sofern es keine Auffälligkeiten gibt, stehen die Blutprodukte dann in den Spitälern bereit: bei Operationen oder nach Unfällen.

Auch Behandlungen von schweren Erkrankungen sind ohne Spenderblut kaum möglich, und künstliche Alternativen gibt es nicht. Daher müssen täglich genügend frische Spenden für Patienten vorhanden sein. „Zu bedenken ist, dass eine Konserve nur 42 Tage haltbar ist und es aufgrund dessen kontinuierlich zu Spenden kommen sollte.“

Blutspendetermine sind unter www.gibdeinbestes.at einsehbar

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele