Erste Bank Open

Namhafte Verpflichtungen: Stars kommen nach Wien!

Tennis
28.06.2023 12:12

Rund vier Monate vor den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle freuen sich die Veranstalter über namhafte Verpflichtungen: Mit dem russischen Titelverteidiger Daniil Medwedew und dem Deutschen Alexander Zverev kehren die vergangenen beiden Sieger zu Österreichs größtem Tennisturnier zurück. 

Zudem laufen auch die italienischen Stars Jannik Sinner und Lorenzo Musetti beim mit 2,559 Mio. Euro dotierten ATP-500-Turnier in Wien ein.

Jannik Sinner (Bild: AFP or licensors)
Jannik Sinner

„Wir freuen uns sehr darüber, dass bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt die Teilnahme der letzten beiden Sieger der Erste Bank Open am heurigen Turnier feststeht. Daniil Medwedew und Alexander Zverev haben in Wien nicht nur erfolgreich gespielt, sondern auch die Fans mit ihrem attraktiven Tennis begeistert“, erklärte Turnierdirektor Herwig Straka in einer Aussendung vom Mittwoch. Bei Sinner und Musetti seien sich „alle Experten einig, dass beide eine große und erfolgreiche Zukunft vor sich haben“.

Für die kommenden Wochen und Monate werden weitere Zusagen von Topstars erwartet und man werde wieder ein sehr attraktives Teilnehmerfeld präsentieren können, so der Steirer. Tickets für das Turnier vom 21. bis 29. Oktober sind bereits erhältlich.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele