Kampf um Nummer Eins

Alcaraz glänzt auch auf Rasen: Finale in Queen‘s!

Tennis
24.06.2023 20:28

Tennis-Jungstar Carlos Alcaraz hat beim Wimbledon-Vorbereitungsturnier im Londoner Queen‘s Club erstmals auf Rasen ein ATP-Finale erreicht. Der 20-jährige Spanier hatte beim 6:3,6:4 mit dem ungesetzten US-Amerikaner Sebastian Korda im Halbfinale keine Probleme. Am Sonntag trifft Alcaraz auf den Australier Alex de Minaur, der den an Nummer zwei gesetzten Dänen Holger Rune 6:3,7:6(2) eliminierte.

Mit dem Titelgewinn beim mit 2,345 Mio. Euro dotierten ATP-500er würde Alcaraz wieder vor Novak Djokovic die Nummer eins der Weltranglisten sein. „Ich fühle mich von Match zu Match besser und habe das Gefühl, als würde ich schon seit 10 Jahren auf Rasen spielen“, sagte der am Grün relativ unerfahrene Alcaraz.

Zverev geschlagen
Das Endspiel in Halle ist ein ost-europäisches: Der Russe Andrej Rublew trifft nach einem 6:3,6:4 gegen Roberto Bautista Agut (ESP) auf den Kasachen Alexander Bublik, der den Deutschen Alexander Zverev 6:3,7:5 in die Schranken wies. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele