Neuer Offensivmann

GAK „wilderte“ bei der steirischen Konkurrenz

Steiermark
21.06.2023 20:31

Zweitligist GAK hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison bekanntgegeben: Christian Lichternberger kommt von Liga-Rivale Lafnitz nach Weinzödl. 124 Zweitliga-Spiele bringt der 27-Jährige mit nach Graz und kann in der Offensive auf mehreren Positionen spielen.

Pünktlich zum Trainingsstart des GAK am Donnerstag Vormittag, der mit Testungen losgeht, darf Trainer Gernot Messner den ersten Zugang begrüßen: Christian Lichtenberger wechselt nach seinem Vertragsende in diesem Sommer ablösefrei von Zweitliga-Konkurrent Lafnitz nach Graz-Weinzödl. Der Oberösterreicher unterschrieb bei den „Rotjacken“ einen Vertrag bis 2025.

„Lichti ist ein Spieler, der viele Qualitäten mitbringt, vielseitig einsetzbar ist und charakterlich super in unsere Mannschaft passt“, schwärmt Sportchef Didi Elsneg über den 27-jährigen rechten Mittelfeldspieler. „Dazu ist er stark im Abschluss und hat als Assistgeber ein gutes Auge.“ 124 Spiele absolvierte Lichtenberger bisher in der Zweiten Liga, erzielte dabei 21 Tore und verbuchte 25 Vorlagen.

„Einzigartig in der Zweiten Liga“
Und auch Lichtenberger selbst freut sich auf seine neue Herausforderung: „Der GAK ist ein Verein, der durch den großen Fanzuspruch einzigartig in der Zweiten Liga ist. Dazu kommt, dass das Team für sein Gefüge und großes Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Kabine bekannt ist. Dementsprechend freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe und werde alles geben, um mit den GAK-Fans jubeln zu können.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele