Bewohner unverletzt

Kaputter Dreifachstecker setzte Küche in Brand

Kärnten
20.05.2023 13:23

Schwarzer Rauch drang Samstagfrüh aus einem gekippten Fenster in einem Mehrparteienwohnhauses in Paternion. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, die das Haus evakuierte. 

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute war nicht klar, ob sich der Bewohner der Wohnung aus der Rauch kam, noch im Gebäude befand. „Eine anwesende Mieterin gab an, dass der Bewohner daheim sein müsste, weshalb von Gefahr in Verzug ausgegangen und die Wohnungstüre aufgebrochen werden musste“, erklärt ein Polizist. Wegen des starken Rauchs mussten alle Bewohner evakuiert werden. Zum Glück war die Wohnung aber leer, wie sich herausstellte. Der Polizist: „Während der Löscharbeiten traf der 62-jährige Bewohner ein.“

In der Küche der Wohnung war ein Brand ausgebrochen. Schuld dürfte ein technischer Defekt bei einem Dreifachstecker gewesen sein. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Im Einsatz standen die FF Feistritz/Drau mit drei Fahrzeugen und 25 Mann sowie die FF Lansach mit insgesamt zwei Fahrzeugen und zehn Mann.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele