Nach Coup in Geschäft

Dreister Geldtaschendieb flüchtete mit der S-Bahn

Tirol
04.05.2023 07:40

Ein frecher Dieb trieb am Mittwochnachmittag im Tiroler Wipptal sein Unwesen: Nachdem der zunächst unbekannte Täter in einem Supermarkt in Matrei am Brenner eine Geldtasche aus einem Einkaufswagen gestohlen hatte, lief er davon und flüchtete mit der S-Bahn in Richtung Steinach. Beim dortigen Bahnhof klickten schließlich die Handschellen.

Gegen 16.30 Uhr schlug der Langfinger in einem Lebensmittelgeschäft in Matrei zu. Er schnappte sich die in einem Einkaufswagen liegende Geldtasche, stahl daraus mehr als 100 Euro Bargeld und suchte daraufhin das Weite. Mit der S-Bahn fuhr der Mann schließlich nach Steinach am Brenner.

Zitat Icon

Der Verdächtige, ein 38-jähriger Pole, konnte von den Beamten am Bahnhof angetroffen und festgenommen werden.

Die Ermittler

Doch dort wartete bereits die Polizei am Bahnsteig. „Der Verdächtige, ein 38-jähriger Pole, konnte von den Beamten angetroffen und festgenommen werden“, heißt es vonseiten der Ermittler.

Geld und Drogen beschlagnahmt
Beim mutmaßlichen Täter konnten das gestohlene Geld sowie eine geringe Menge Cannabis sichergestellt werden. Nach der Einvernahme wurde er auf freiem Fuß angezeigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele