CL-Wunder benötigt

Bayern hofft – doch diese Zahl ist schockierend

Fußball International
17.04.2023 10:01

Nur noch ein Wunder kann den FC Bayern München in der Champions League retten. Nach der 0:3-Hinspiel-Niederlage im Viertelfinale gegen Manchester City steht der deutsche Rekordmeister unter Zugzwang. Thomas Tuchel und Co. hoffen auf die Wende - doch eine Statistik ist schockierend.

Am Samstag gab es mit dem Heim-1:1 gegen die TSG Hoffenheim in der Bundesliga den nächsten Rückschlag für den FC Bayern. Das Tor der Münchner erzielte Benjamin Pavard - ausgerechnet ein Verteidiger.

Seit über 400 Minuten ohne Treffer
Bezeichnend für die Sturm-Flaute des Topklubs. Die Bayern-Offensivmänner haben nämlich seit mehr als 400 Spielminuten nicht mehr getroffen - eine Horror-Bilanz!

Das letzte Stürmer-Tor der Münchner? Das erzielte Kingsley Coman beim 4:2-Erfolg gegen Borussia Dortmund - und das am 1. April. Nein, das ist kein Aprilscherz …

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele