Ganzjährig Besucher

König Charles will Palast zugänglicher machen

Royals
28.01.2023 15:08

Der britische König Charles III. will den Buckingham-Palast und andere royale Residenzen für die Öffentlichkeit zugänglicher machen. Besucherinnen und Besucher sollen das ganze Jahr über die Möglichkeit bekommen, den Palast in London von innen zu besichtigen. Bisher wird er nur in den Sommermonaten und für einzelne Rundgänge an Winterwochenenden geöffnet.

Laut der Zeitung „Telegraph“ sei sich der Monarch bewusst, dass ausländische Staatsgäste bei Besuchen eine Übernachtung im Buckingham-Palast erwarteten und andere offizielle Anlässe dort abgehalten werden sollten. Charles sei sich aber auch darüber im Klaren, dass die Öffentlichkeit in Zeiten der Inflation und Krise große Herausforderungen zu bewältigen habe und er wolle deshalb mehr Teilhabe am royalen Glanz ermöglichen. Das sagten Insiderinnen und Insider.

Die „Sun“ hatte kürzlich berichtet, dass Prinz Andrew seinen bisherigen Raum im Palast nicht mehr nutzen dürfe. Aktuell wird das Stadtschloss aufwendig renoviert. Charles (74) und seine Frau Camilla (75) wollen laut Berichten aber ohnehin ihren bisherigen Hauptwohnsitz Clarence House beibehalten.

Viele Residenzen stehen leer
Spätestens seit dem Tod von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip stehen viele der königlichen Residenzen weitgehend leer. Auch der Landsitz im ostenglischen Sandringham, auf dem die Royal Family traditionell das Weihnachtsfest verbringt, ist dem Bericht zufolge für mehr Besichtigungsmöglichkeiten vorgesehen.

Der Landsitz Balmoral, auf dem die Queen im vergangenen September gestorben war, soll künftig für Ausstellungen genutzt werden. Charles hat dort auch selbst eine weitere Residenz, in der er bei Aufenthalten in Schottland unterkommt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele