Nachmachen empfohlen

„Wunderbar naturnah“: Artenschutz in den Gemeinden

Burgenland
21.12.2022 09:00

Mit dem regionalem Saatgut soll die Biodiversität im Burgenland unterstützt werden. Denn eines ist sicher: Der nächste Frühling kommt bestimmt!

In den nächsten Wochen bekommt jede burgenländische Gemeinde Post der besonderen Art: Im Rahmen des Projekts „wunderbar naturnah“ werden Päckchen mit regionalem Wildblumen-Saatgut samt Broschüre versandt, die im kommenden Frühling in den Gemeinden ausgesät werden sollen. Das Projekt ist eine Initiative des Vereins „Unser Dorf“, Obfrau ist Vize-Landeschefin Astrid Eisenkopf.

„Aktiver Artenschutz und der Erhalt der Biodiversität im Burgenland betrifft jede Gemeinde und muss sich über Schutzgebiete wie Naturparks hinaus erstrecken“, lautet ihr Credo. Gemeinden und Dörfer spielen also eine wichtige Rolle beim Schutz der Artenvielfalt. Aber gerade dort gibt es oft Hemmungen, eine Ecke einfach einmal wachsen zu lassen. Schnell heißt es: „Wie schaut denn das aus?“

Lebensraum für Pflanzen und Tiere
Naturbelassene Wiesen und wild wuchernde Ecken sind aber wichtiger Lebensraum für verschiedenste Pflanzen und Tiere. Genau darauf will das Projekt aufmerksam machen und Gemeinden bei der Umsetzung unterstützen. Auch Private können etwas für den Erhalt der Artenvielfalt tun. Infos und Saatgut gibt es auf streuobstwiesn.at

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
15° / 27°
stark bewölkt
15° / 27°
bedeckt
14° / 28°
stark bewölkt
15° / 28°
wolkig
14° / 28°
bedeckt



Kostenlose Spiele