Champions League

St. Pöltens „Bestie“ schlug wieder zu

Fußball International
09.12.2022 05:26

Zver heißt auf Slowenisch das Biest. In St. Pölten bezeichnet man die 34-Jährige eher als Tor-Ungeheuer. Das gestern in der Königsliga beim Heim-1:1 gegen Slavia Prag wieder zuschlug. Aber alles der Reihe nach ...

Die „Wölfinnen“ liefen trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt in der NV-Arena vor 1447 Zuschauern sofort warm. Zver hatte die Führung gleich zweimal auf dem Fuß, scheiterte aber an Torhüterin Lukasova (13., 27.). Mit dem ersten Torschuss der Gäste klingelte es dann auf der Gegenseite, stellte Ruzickova nach Konter auf 0:1 (27.).

Der SKN schüttelte sich schnell ab. Allen voran Stürmerin Mateja Zver, die ihr 30. Champions-League-Match mit einem Treffer feierte: Ihr als Flanke gedachter Freistoß landete im Tor - 1:1 (40.). Nach dem Seitenwechsel gab St. Pölten weiter den Ton. Weil Maria Mikolajova, Goldtorschützin im Hinspiel, ihren Freistoß aber nur an den Innenpfosten setzte (80.), blieb es beim 1:1.

Im Rennen um das Viertelfinalticket sind die SKN-Mädels aber dennoch voll dabei. Auf Platz zwei beziehungsweise die Roma beträgt der Abstand zwei Runden vor Ende der Gruppenphase zwei Punkte. Die Italienerinnen um ÖFB-Teamkapitänin Carina Wenninger unterlagen im Parallelspiel Wolfsburg mit 2:4.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele