Gegen schwarze Schafe

Binance-Österreich-Chef für Krypto-Regulierung

Web
09.12.2022 06:00

Seit der Insolvenz der US-Kryptobörse FTX werden die Rufe nach einer stärkeren Regulierung der Krypto-Branche lauter - sie kommen dabei nicht nur von Anleger- und Aufsichtsseite, sondern auch von Vertreterinnen und Vertretern der Branche selbst. „In einer regulierten Umgebung überleben nachhaltig seriöse Unternehmen und keine schwarzen Schafe“, drückt es Raphael Zakarias, Geschäftsführer von Binance Österreich, aus.

Aus dem gleichen Grund kann er auch der aktuellen Marktlage etwas Positives abgewinnen - die bekannteste Kryptowährung Bitcoin notierte beispielsweise zuletzt fast 67 Prozent niedriger als noch vor einem Jahr. In einer solchen Zeit würden in der Regel gesunde Produkte eher überleben als andere, so der Binance-Österreich-Chef.

In dem Sinne begrüßt Zakarias auch die EU-Verordnung „Markets in Crypto Assets“ (MiCA), die voraussichtlich Ende 2023 in Kraft treten wird. Das Regelwerk sieht unter anderem vor, dass Unternehmen, die Kryptowährungen in der EU emittieren und verkaufen wollen, künftig eine Lizenz von einer Aufsichtsbehörde eines EU-Landes benötigen. Mit dieser Lizenz können die Firmen ihre Kunden in allen 27 Mitgliedsländern bedienen.

Gegenwärtig müssen Anbieter lediglich einem nationalen Aufseher nachweisen, dass sie über angemessene Kontrollmechanismen verfügen, um Geldwäsche zu verhindern. Sie können dann allerdings nur in diesem Land tätig sein. Die Kryptobörse Binance ist derzeit noch nicht in Österreich operativ, bemüht sich aber um eine Registrierung bei der Finanzmarktaufsicht.

Die Registrierung ist notwendig, um in Österreich um Kundinnen und Kunden werben zu dürfen und mit diesen Verträge abzuschließen. Aktuell sind bei der FMA 24 dieser sogenannten „Virtual Asset Service Provider“ (VASP) registriert. Österreicherinnen und Österreicher, die bereits jetzt auf der Plattform Kryptowährungen handeln, müssen dies über Binance Global machen und schließen damit mit einem ausländischen Unternehmen einen Vertrag ab.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele