Der Ex-ORF-Chef

Nur eine Liste! Wrabetz vor Kür zum Rapid-Boss

Fußball National
30.10.2022 17:34

Während Rapid am Samstag aus Lustenau mit Glück und viel Moral ein 3:3 und somit einen Punkt mitgenommen hat, laufen hinter den Kulissen die Vorbereitungen auf die Hauptversammlung am 26. November. Wo sich im Zuge der Präsidenten-Wahl nur eine Liste - angeführt von Alexander Wrabetz - dem Votum der Mitglieder stellen wird. 

Laut „Krone“-Infos haben sich die beiden verbliebenen Listen nach intensiven Beratungen nun doch auf ein gemeinsames Antreten verständigt. Der frühere ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz geht demnach als Nummer 1 ins Rennen und stellt sich somit als einziger Kandidat der Wahl zum künftigen Präsidenten des Rekordmeisters.

Auf der vom 62-Jährigen angeführten Liste scheinen ferner Michael Tojner, Steffen Hofmann und Nurten Yilmaz auf, von der ursprünglichen „Gegenseite“ sind nun Stefan Singer, Stefan Kjaer und Michael Hatz beim Wrabetz-Team mit an Bord. Andreas Treichl wird dem neuen Präsidium, das noch um eine prominente Dame ergänzt werden soll, beratend zur Seite stehen.

Auch an Zoran Barisic, derzeit Trainer und Sportchef in Personal-Union, ging das Rennen um die Präsidentschaft zuletzt nicht spurlos vorüber. Er meinte mit süffisantem Unterton: „Wie die da politisieren im Hintergrund, kommt es mir langsam so vor, als ob die Rapid-Präsidentschaftswahl populärer ist als der Bundespräsidentschafts-Wahlkampf.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele