Rettungsaktion

Gefahr im Verzug: Karpfen im Überlebenskampf

Niederösterreich
18.10.2022 19:02

Feuerwehr befördert drei Millionen Liter Wasser in benachbarten Fischteich. 25 Mann werkten insgesamt vier Stunden, um den Pegelstand im Teich wieder anzuheben. 

Gefahr im Verzug, hieß es am Wochenende für die Feuerwehren in Baden. Aufgrund der langen Trockenphasen und des dadurch besorgniserregend niedrigen Pegelstand eines Teiches des Fischereiverbandes stieg die Sorge um den Karpfenbestand rasant an. Schnelles Handeln war gefragt. Der Fischereiverband alarmierte umgehend die Einsatzkräfte.

Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz
Mittels mehrerer Hochleistungspumpen galt es, möglichst schnell Wasser in den Teich zu pumpen. 25 Mann beförderten mittels sieben Pumpen 20.000 Liter pro Minute vom Nachbarteich in das betreffende Gewässer. So gelang es den Feuerwehren, innerhalb von drei Stunden mehr als drei Millionen Liter Wasser einzubringen und den Pegelstand wieder ausreichend anzuheben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele