22.09.2022 18:01 |

„Komische Geschichte“

Monty-Python-Legende gewinnt Kampf gegen Krebs

Eric Idle, Mitglied der legendären Komikergruppe Monty Python, hat laut eigenen Angaben die oft unheilbare Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs unbeschadet überstanden. Sein Glück: Der Krebs ist sehr früh entdeckt worden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Vor drei Jahren hatte ich viel Glück: Bei mir wurde Bauchspeicheldrüsenkrebs festgestellt. Glück? Eine der tödlichsten Krebsformen, wie um alles in der Welt kann man da von Glück reden? Nun, weil es unglaublich früh festgestellt wurde. Nein, nicht vor dem Mittagessen, aber bevor es sich irgendwie ausbreiten konnte“, schreibt Idle in einem Gastbeitrag für das „Time“-Magazin, der den Titel trägt: „Ich habe den Bauchspeicheldrüsenkrebs überlebt. Das ist eine komische Geschichte“.

Er habe 2019 mit einem befreundeten Arzt mehrere Vorsorgeuntersuchungen gemacht, als dem Doktor ein zweifelhafter Blutwert aufgefallen sei. Daraufhin habe der Mediziner ein Labor gebeten, die Bauchspeicheldrüse genauer in den Blick zu nehmen - auf den Bildern erkannte er den Krebs. Idle verrät, die Geschichte entbehre nicht einer gewissen Ironie. Denn zehn Jahre zuvor habe derselbe Arzt ihm auf die Recherchefrage für ein Theaterstück, was der schnellste Weg zu sterben sei, geantwortet: „Bauchspeicheldrüsenkrebs.“

Er kann noch immer schauspielern
Seither sei der Krebs nicht mehr aufgetaucht. Der Komiker, der mit Filmen wie „Das Leben des Brian“ und „Ritter der Kokosnuss“ berühmt geworden war, trat in den USA in der TV-Show „Masked Singer“ auf (siehe Tweet oben). Er habe dort mitgewirkt, um zu prüfen, ob er nach der Erkrankung noch immer schauspielern könne, so der 79-jährige Brite.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?