„Krone“-Kommentar

Sinnlose Provokation

Kolumnen
01.08.2022 06:00

Man fragt sich, was da gerade läuft in den USA. Da telefoniert Präsident Biden mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi, um den Gesprächsfaden wieder zu intensivieren, beide reden sogar über die Möglichkeit eines persönlichen Treffens, um die angespannten Beziehungen vielleicht ein bisschen entkrampfen zu können, und dann funkt Nancy Pelosi ohne Not ganz vehement dazwischen. Pelosi ist nicht irgendjemand, als Sprecherin des Repräsentantenhauses bekleidet sie den nach Präsident und Vizepräsidentin dritthöchsten politischen Posten der USA. Und sie ist Demokratin, wie Präsident Biden.

Als solche hat Pelosi am Sonntag eine Asienreise nach Singapur, Malaysia, Südkorea und Japan angetreten, bei der sie explizit offenlässt, ob sie auch Taiwan besuchen werde. Da Pelosi aufgrund ihres Ranges mit einer Militärmaschine reist, ist das Verteidigungsministerium angeblich bereits um Sicherheitsvorkehrungen bemüht. Und wenig erfreut.

Denn für Peking ist Taiwan nur eine abtrünnige Provinz, jeder offizielle Besuch kommt daher einer Provokation gleich. Die USA haben sich zwar offiziell zur Verteidigungsfähigkeit Taiwans verpflichtet, respektieren sonst aber aus realpolitischem Pragmatismus Pekings „Ein-China-Politik“.

Eine Reise Pelosis nach Taiwan könnte sogar eine militärische Reaktion Chinas nach sich ziehen. Die Reise wäre eine sinnlose Provokation, die nichts bringt. Auch Taiwan nicht.

Wozu dann das Theater?

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele