Wechselt Bayern-Star?

Lewandowski: Barcelona-Boss nennt Schmerzgrenze

Fußball International
06.07.2022 10:44

Geht er oder bleibt er? Die Zukunft von Robert Lewandowski ist weiter das große Gesprächsthema in der Fußball-Welt. Barcelona möchte den Bayern-Knipser unbedingt verpflichten. Doch jetzt nannte Präsident Joan Laporta erstmals auch die Schmerzgrenze der Katalanen.

Wie die spanische „AS“ berichtet, hat Laporta bei einem Treffen mit Journalisten die Zahl von 40 Millionen Euro als maximal möglichen Betrag für den Transfer von Lewandowski angegeben. Tiefer will der FC Barcelona nicht in die Tasche greifen.

Joan Laporta (Bild: AFP or licensors)
Joan Laporta

Das Problem: Der FC Bayern ist offenbar erst ab einer Summe von 50 Millionen Euro gesprächsbereit. Bessert Barcelona also vielleicht doch nochmal nach? 

Lewandowskis Vertrag bei den Münchnern läuft noch bis 30. Juni 2023. Der Stürmer hatte mehrmals erklärt, den deutschen Meister noch in diesem Jahr verlassen zu wollen. Das Wunschziel des Goalgetters ist der FC Barcelona. Bisher steht noch die Aussage der Bayern-Führung um Vorstandschef Oliver Kahn, Lewandowski in diesem Sommer nicht ziehen zu lassen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele