Aus für ÖFB-Youngster

Nach Rapid-Leihe: Ballo muss Chelsea verlassen

Sein Abenteuer beim FC Chelsea ist zu Ende: Thierno Ballo, der in der vergangenen Saison an Rapid ausgeliehen war, muss die Londoner verlassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

2018 war das ÖFB-Talent von Viktoria Köln zum Premier-League-Spitzenklub gewechselt. In 86 Akademie-Spielen für Chelsea kam Ballo auf stolze 41 Torbeteiligungen.

Im August des vergangenen Jahres ging es zu Rapid. In Hütteldorf konnte sich der 20-Jährige jedoch nie wirklich durchsetzen. In 13 Spielen für Grün-Weiß gelang ihm gerade einmal ein Assist.

In der Winterpause wurde deshalb das Leihgeschäft vorzeitig beendet. Für die U23 von Chelsea konnte Ballo im Saison-Finish in der Premier League 2 noch vier Tore in neun Spielen erzielen. Seine Zeit bei den „Blues“ ist nun dennoch zu Ende …

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol