Deutsche Bundesliga

Gladbach packt Leipzigs „Bullen“ bei den Hörnern!

Borussia Mönchengladbach hat RB Leipzig mit einem Prestige-Sieg im Rennen um die Startplätze für die Champions League ausgebremst! Das Team von Adi Hütter besiegte den Europa-League-Halbfinalisten in Unterzahl mit 3:1, wodurch Leipzig aus den Top-4 rutschte. Die Sachsen liegen nun einen Punkt hinter Freiburg. Auf Platz 3 rangiert Bayer Leverkusen nach einem 2:0 gegen eine rotierende Eintracht aus Frankfurt, womit auch der zweite deutsche Europa-League-Halbfinalist verlor.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Breel Embolo (17.) und Jonas Hofmann (45.+2, 77.) erzielten die siegbringenden Tore für die Gladbacher, die nach einer Roten Karte für Nico Elvedi (64.) wegen einer Notbremse lange Zeit in Unterzahl spielten. Der Treffer von Christopher Nkunku (36.) war zu wenig für die Leipziger. Mit Stefan Lainer (Gladbach) und Konrad Laimer (Leipzig/bis 80.) standen auch zwei Österreicher auf dem Feld.

Vor dem großen Jubel war die Anfangsphase in Gladbach von ohrenbetäubendem Trillerpfeifen-Lärm aus den Borussen-Fanblocks geprägt. Die aktive Fan-Szene hatte zuvor angekündigt, aus Protest gegen den im Besitz von Red Bull stehenden Leipziger Fußball-Verein 19 Minuten lang protestieren zu wollen. Über der Nordkurve hing zudem ein Banner mit der Aufschrift: „Traditionsverein seit 1900 Borussia Mönchengladbach“. Mit Ablehnung des eigenen Teams soll die Aktion trotz der bisher enttäuschenden Saison nichts zu tun gehabt haben.

In Leverkusen schossen Paulinho (18.) und Patrik Schick (51.) die Tore für die Gastgeber, die damit zwei Runden vor Meisterschaftsende ihren dritten Tabellenplatz hielten und drei Punkte vor dem Verfolger Freiburg liegen. Frankfurt-Trainer Oliver Glasner hatte sein Team vor dem „Spiel der Spiele“ im Europa-League-Halbfinale gegen West Ham United (Hinspiel: 2:1) gleich an acht Positionen verändert.

Martin Hinteregger stand etwa überhaupt nicht im Kader der Eintracht, die in der Liga im Niemandsland unterwegs ist. Julian Baumgartlinger kam bei Leverkusen wie schon zuletzt zu einem Kurzeinsatz im Finish.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol