15.04.2022 21:08 |

In Monte Carlo

Zverev wird bei Zittersieg gnadenlos ausgebuht

Der Deutsche Alexander Zverev, der nach dem Ausscheiden von Novak Djokovic höchstgereihte Spieler im Masters-1000-Tennisturnier in Monte Carlo, hat am Freitag nach hartem Kampf das Halbfinale erreicht. Der 24-Jährige besiegte den Italiener Jannik Sinner trotz Buhrufen der Zuschaer nach mehr als drei Stunden mit 5:7,6:3,7:6(5). Er trifft nun auf Titelverteidiger Stefanos Tsitsipas (GRE), der gegen Diego Schwartzman (ARG) nach 0:4-Rückstand im dritten Satz 6:2,6:7,6:4 reüssierte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war im Entscheidungssatz: Zverev gelingt das Break zum 2:1. Doch dann probiert der Deutsche einen Aufschlag von unten und wird dafür vom Publikum gnadenlos ausgebuht. Es folgt ein Doppelfehler und Zverev kassiert sogar das Re-Break.

Auch Djokovic-Bezwinger Alejandro Davidovich Fokina aus Spanien gewann neuerlich. Nach dem 2:6,6:4,6:3 gegen den Indian-Wells-Sieger Taylor Fritz steht der 22-Jährige erstmals im Halbfinale eines Masters-1000-Turniers. Um den Finaleinzug spielt er gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. Dieser hatte mit 6:4,3:6,7:6(2) gegen den polnischen Miami-Halbfinalisten Hubert Hurkacz das bessere Ende für sich.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol