09.06.2011 17:17 |

Nur leichter Aufwind

Finanzlage bleibt angespannt: Orte müssen sparen!

Um die Finanzen in den 2.357 österreichischen Gemeinden ist es nicht gut bestellt – sieben von zehn sind verschuldet. Ein leichter Aufschwung wurde jetzt allerdings im Burgenland verzeichnet. Laut Statistik lagen die Einnahmen der Kommunen im Jahr 2010 bei mehr als 533 Millionen Euro, im Jahr davor waren es nur 513 Millionen Euro gewesen – der Schuldenstand liegt bei 366 Millionen Euro, pro Kopf sind das um 19 Euro weniger als noch 2009.

Die Situation bleibt aber angespannt. Landesvize Franz Steindl (VP): "Die finanzielle Lage der Gemeinden hat sich zwar gebessert, doch nur durch eisernes Sparen und Zurückstellen geplanter Investitionen." Außerdem würden die Ausgaben im Bereich Sozialhilfe und Pflege, die größten Brocken für die Kommunen, weiter steigen. "Laut Prognosen erhöht sich die Zahl der Pflegegeldbezieher bis 2030 um 60 Prozent", gibt Steindl zu bedenken.

Deshalb müsse verhindert werden, dass immer mehr Aufgaben auf die Gemeinden abgewälzt werden – wie bei der angedachten Verordnung zur Sicherung von Eisenbahnkreuzungen. Es ist also weiter Sparen angesagt: "Kosten können etwa durch die Umrüstung der Straßenbeleuchtung und verstärkte Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg reduziert werden."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 8°
leichter Regen
4° / 9°
bedeckt
2° / 7°
leichter Regen