15.02.2022 12:55 |

Axel Melchior

Neuer Job für engsten Vertrauten von Kurz

Axel Melchior war die gesamte Karriere von Sebastian Kurz unter dessen engsten Vertrauten - jetzt hat auch er sich einen neuen Job fernab der Politik gesucht: Der 40-Jährige heuert beim Bau-Unternehmer und Türkis-Spender Klaus Ortner an. ÖVP-Mandatar bleibt er.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sie waren für einige Jahre das Machtzentrum der Republik: Sebastian Kurz verfügte seit Jugendtagen über einen engen Vertrautenkreis, der all die Jahre erstaunlich konstant war. Manche von ihnen sind nach dem Abgang von Kurz geblieben; Türkis-Stratege Stefan Steiner und PR-Mann Gerald Fleischmann etwa arbeiten weiter für die ÖVP, Markus Gstöttner ist sogar zum Kabinettschef im Kanzleramt aufgestiegen.

Andere wiederum - Gernot Blümel zum Beispiel - haben sich wie Kurz neue Jobs gesucht. Das hat auch Melchior, seit Parteijugendtagen Organisations-Chef und engster Vertrauter von Kurz war, getan.

Für „interne Kommunikation und Organisation“ zuständig
Der Ex-ÖVP-Generalsekretär heuert, wie die „Krone“ erfuhr, beim Hunderte Millionen Euro schweren Tiroler Bauunternehmer und Porr-Miteigentümer Klaus Ortner an. Bei der Unternehmensgruppe IGO Industries soll er nun grosso modo tun, was auch in der ÖVP zu seinen Aufgaben zählte: Melchior ist laut dem Unternehmen für „interne Kommunikation und Organisation“ zuständig.

Behält Nationalratsmandat
Zu Ortner, der einst große Summen an die Kurz-ÖVP spendete und deshalb auch in den Ibiza-U-Ausschuss geladen war, hat Melchior seit Jahren ein ausgesprochen gutes Verhältnis, heißt es. Völlig aus der Politik verabschiedet sich Melchior übrigens nicht: Sein Nationalratsmandat wird der ÖVP-Mann behalten. 

Klaus Knittelfelder
Klaus Knittelfelder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)