14.02.2022 07:55 |

„Krone“-Reisereportage

In Osttirol den Winter erwandern

Winterwandern ist die wohl sanfteste Art und Weise, die verschneite Bergwelt Osttirols zu erleben. Das winterliche Kartitsch lädt zur Winterwonne für einen aktiven Urlaub. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Klimaschonend, vergleichsweise kostengünstig und traumhafte Aussichten auf die verschneite Bergwelt bietend - Winterwandern ermöglicht einen ruhigen, aber gleichzeitig aktiven Winterurlaub. Wie einfach und genussvoll es sein kann, weiß auch Erfinder Bernhard Pichler: „Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, und das nötige Equipment - warme Kleidung und Wanderschuhe - haben die meisten sowieso zu Hause.“

Vor allem in Kartitsch, am oberen Ende des Tiroler Gailtals, findet man die perfekten Voraussetzungen dafür. Viel Schnee, viel Platz und viel Ruhe. Die 800-Seelen-Gemeinde ist flankiert von den Lienzer Dolomiten im Norden und den Karnischen Alpen im Süden. Dort weiß man schon seit Längerem die Einzigartigkeit des Winterwanderns zu schätzen. 2018 wurde man zum „Ersten Winterwanderdorf“ gekürt.

Das Angebot zum Winterwandern ist entsprechend breit gefächert und abwechslungsreich: Um die unverbrauchte Natur in und um Kartitsch zu genießen, gibt es an ausgewählten Punkten entlang der Wege Rastplätze, kleine, überdachte Jausenhütten und winterfeste Hollywoodschaukeln, die eine bequeme Verschnaufpause ermöglichen.

Seit letztem Winter gibt es mit dem „Oswald Kollreider“-Themenweg einen weiteren Pfad. Dieser wurde dem heimischen Maler gewidmet und besticht mit Tafelbildern, Wandfresken und Sgraffiti. Am Hollbrucker Rundweg lässt das interaktive Fernrohr Wanderer bis nach Lienz blicken und erklärt die Namen aller umliegenden Berggipfel.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol