Mit ÖFB-Beteiligung

Rapid-Gegner Vitesse wird von PSV abgewatscht

Vitesse Arnheim, Rapids Gegner im Sechzehntelfinale der Fußball-Conference-League, ist in eine Krise geschlittert. Der Club von Ex-ÖFB-Teamspieler Adrian Grbic kassierte am Samstag in der niederländischen Eredivisie ein 0:5-Heimdebakel gegen PSV Eindhoven und verlor damit die jüngsten vier Pflichtspiele bei einem Torverhältnis von 1:16. Grbic spielte bei Vitesse bis zur 74. Minute, sein Landsmann Phillipp Mwene war bei den Gästen über die komplette Distanz im Einsatz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das von Ex-Austria-Coach Thomas Letsch betreute Vitesse ist weiterhin Tabellensechster, PSV liegt als Zweiter bei einem Spiel mehr zwei Punkte hinter Spitzenreiter Ajax Amsterdam. Rapid empfängt den niederländischen Club am Donnerstag im Allianz Stadion, des Retourmatch steigt eine Woche danach.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol