Mi, 19. September 2018

Dicke Lippe

13.05.2011 10:22

Scheibenwischer im Test - billige sind ihr Geld nicht wert

Vor allem in Fahrzeugen der Premiumklasse sind sie anzutreffen: Flachbalkenwischer mit bündig aufliegender Gummifläche, die auf den klassischen Metallbügel verzichten. In ihrer Funktionsweise sind sie vor allem bei hohen Geschwindigkeiten den konventionellen Wischern überlegen. Doch nicht alle halten, was sie versprechen, wie jetzt ein Test der GTÜ ergab.

Am besten abgeschnitten hat der Aero-Wischer von Hella, gefolgt von Volkswagen Original und Bosch Aero Twin. Alle drei wurden von der Gesellschaft für Technische Überwachung hinsichtlich der Kriterien Montage, Reinigungsleistung und Verschleiß mit sehr gut bewertet. Im Mittelfeld rangieren Valeo Silencio X-TRM und SWF Visioflex.

Wer bei Scheibenwischern sparen will, macht allerdings einen Fehler. Vor allem vor Produkten aus Supermärkten und Onlineshops warnt die Sachverständigenorganisation aus Stuttgart. So fielen die Wischer Motgurn und Car Point – beides chinesische Produkte – beim Test durch. Ihre Wischqualität sei bereits im Neuzustand nur mäßig und sinke beim Dauerlauftest weiter deutlich ab, so die GTÜ.

Die Flachbalkenwischer liegen preislich um 30 Euro. Das günstigste Produkt, der Wischer von Car Point kostet nur 19,90 Euro, erhielt aber die schlechteste Bewertung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.