Nächster Bundesligist

SV Ried steigt ab Sommer in den Frauenfußball ein

Mit der SV Ried steigt der nächste Männer-Bundesligist in den Frauenfußball ein. Die Innviertler gaben am Montag bekannt, dass sie in Kooperation mit SV Antiesenhofen und Union Weilbach, die mit einer Spielgemeinschaft in der oberösterreichischen Frauenliga spielen, ab der Saison 2022/23 eine Mannschaft stellen werden. Als SV Ried/SV Antiesenhofen will man eine Spitzenmannschaft im Frauenfußball aufbauen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Durch die Zusammenarbeit mit Antiesenhofen und Weilbach soll für alle Mädchen und Frauen insbesondere in unserer Region die Möglichkeiten verbessert werden, eine Ausbildung im Fußball zu bekommen und Fußball zu spielen. Langfristiges Ziel dabei ist es, mit einer Mannschaft aus dem Innviertel in der höchsten österreichischen Liga teilzunehmen“, erklärte Rieds Vorstandsmitglied Robert Tremel.

Die zweite Mannschaft SV Antiesenhofen/SV Ried dient dem Breitensport.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol