„Hass gewinnt nie“

Nach Outing: Böse Beleidigungen gegen Fußballer

Im Oktober hatte Joshua Cavallo als einziger aktiver Fußball-Profi weltweit seine Homosexualität öffentlich gemacht. Beim 1:1 gegen Melbourne Victory wurde der Abwehrspieler von Adelaide United nun übelst homophob beschimpft und beleidigt. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es gibt keine Worte, um zu sagen, wie enttäuscht ich war“, schrieb Cavallo nach dem 1:1 bei Melbourne Victory am Sonntag auf Instagram. „Das sollte nicht akzeptabel sein und wir müssen mehr tun, um diese Menschen verantwortlich zu machen. Hass wird niemals gewinnen.“

Die australische A-League kündigte deshalb an, die Vorfälle während der Partie untersuchen zu wollen. „Es gibt keinen Platz für Mobbing, Belästigung oder Beschimpfungen im australischen Fußball und wir tolerieren dieses schädliche Verhalten nicht“, hieß es in einer Stellungnahme.

Der 22-Jährige Abwehrkicker hatte im Oktober als einziger aktiver Fußball-Profi weltweit seine Homosexualität öffentlich gemacht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)