08.01.2022 06:35 |

Schwieriger Einsatz

Schlafenden Mann aus brennendem Haus gerettet

Zu einem Dachstuhlbrand in Ferlach mussten in der Nacht auf Samstag mehrere Kärntner Feuerwehren ausrücken. Zu dem Zeitpunkt hat sich ein schlafender Mann im Haus befunden. Ein Nachbar schlug Alarm.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein 46-Jähriger aus Rumänien hat sich während des Brandes in dem Haus aufgehalten. Er schlief. „Sein 52-jähriger Nachbar hörte Knistern und hielt sofort Nachschau, dabei weckte er den schlafenden Rumänen“, schildert ein Polizist. Der 52-Jährige versuchte mittels Feuerlöscher den Brand zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang.

Schwieriger Einsatz
„Das Gehöft liegt auf ca. 1000 Meter Seehöhe und war nur über eine schmale, mit Schnee und Eis bedeckte Bergstraße erreichbar“, schildern die Feuerwehrleute. An der Einsatzstelle angekommen, stand bereits der gesamte Giebelbereich des Daches in Flammen. Auch hatte der Brand auf die Zwischendecke zum unteren Stock übergegriffen.

Wasser für Löschvorgang mittels Pendelverkehr sichergestellt
Mit mehreren Atemschutztrupps wurde mittels Rettungssäge durch die Verkleidung der Zwischendecke Zugang zu den Glutnestern geschaffen. Nach etwa drei Stunden konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Das Wasser für die Löschvorgänge wurde mittels Pendelverkehr durch die Tankwagen sichergestellt. Im Einsatz standen die FF Unterbergen, FF Ferlach, FF Kirschentheuer, FF Ressnig, FF Kappel/Drau sowie FF Glainach/Tratten.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol