29.12.2021 06:46 |

Bei der U20-WM

2:11! Österreichs Talente gegen Kanada chancenlos

Österreichs U20-Eishockeynationalteam war bei der WM in Edmonton auch im zweiten Spiel erwartungsgemäß chancenlos. Die ÖEHV-Auswahl schlitterte am Dienstag gegen Mitfavorit Kanada in eine 2:11-Niederlage. Weiter geht es für die Mannschaft von Teamchef Marco Pewal am Donnerstag (22.30 Uhr) gegen das ebenfalls noch sieglose Tschechien.

Immerhin erzielten die österreichischen Talente so wie am Vortag beim 1:7 gegen Finnland Tore. Dank der Treffer von Lukas Necesany (39.) und Mathias Böhm (52.) haben die Österreicher nach den zwei Spielen gegen die Medaillenkandidaten schon mehr Tore verbucht als im gesamten Turnier des vergangenen Jahres, als in vier Spielen nur ein Tor gelungen war.

Das ungleiche Duell zwischen Kanada und Österreich war am Dienstag das einzige Spiel des Turniers in Alberta. Die Partie der Gruppe B in Red Deer zwischen Titelverteidiger USA und der Schweiz war nach positiven Corona-Tests bei zwei US-Spielern abgesagt und mit 1:0 für die Schweiz gewertet worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)