27.12.2021 22:00 |

Auf Pisten in Tirol

Vier schwere Skiunfälle forderten sechs Verletzte

Tirols Pistenretter waren am Montag einmal mehr im Dauereinsatz. Insgesamt sechs Wintersportler verletzte sich in Kühtai, Ischgl, Sölden und Lans bei Skiunfällen - einige von ihnen zum Teil schwer.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 11.20 Uhr sprang eine 12-jährige Holländerin mit ihren Skiern im Funpark des Skigebietes Kühtai über eine kleine, von den Bergbahnen aus Schnee gebaute Schanze. Dabei verlor das Mädchen das Gleichgewicht und schlug mit dem Kopf auf der harten Skipiste auf. „Andere Skifahrer, welche sich gerade in diesem Bereich befanden, beobachteten den Unfall und leisteten Erste Hilfe“, heißt es seitens der Polizei. Die junge Urlauberin wurde mit dem Notarzthubschrauber erheblich verletzt ins Krankenhaus nach Zams geflogen.

Frau blieb bewusstlos aus Piste liegen
Gegen Mittag krachte eine deutsche Skifahrerin (58) unterhalb der Höllkarbahn in Ischgl mit einem 23-jährigen Landsmann zusammen. „Die 58-Jährige blieb rund zehn Meter unterhalb der Kollisionsstelle schwer verletzt und bewusstlos liegen“, erklärt die Exekutive. Nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung wurde die Frau mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Zams geflogen. Der 23-Jährige konnte mit Verletzungen im Bereich der Schulter selbständig ins Tal fahren.

Zwei Wintersportler schwer verletzt
Rund eine Stunde später kam es auch in Sölden zum Zusammenstoß zwischen einem Snowboarder (48) aus Belgien und einer Skifahrerin (68) aus Deutschland. Beide Beteiligten wurden laut Polizei schwer verletzt. Der 48-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen, die 68-jährige Deutsche ins Krankenhaus Zams.

Polizei bittet um Hinweise
Am Patscherkofel fuhr schließlich gegen 14.30 Uhr ein 47-jähriger Österreicher mit seinen Skiern auf der rot markierte Piste 6b „Ochsenschlagzufahrt“ ins Tal. Dabei entdeckte er hinter einer Geländekuppe einen Skifahrer regungslos am Pistenrand liegen. Der 47-Jährigen leitete umgehend Erste Hilfe. „Der Verunfallte, ein 16-jähriger Österreicher, wurde in der Folge mit schweren Kopfverletzungen durch den Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen und auf die Intensivstation verlegt“, berichten die Beamten. Da bislang keine Zeugen ausgeforscht wurden, die Auskunft zum Unfallhergang geben konnten, bittet die Polizeiinspektion Neustift um sachdienliche Hinweise (Telefonnummer 059133/7119).

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-3° / 0°
stark bewölkt
-4° / -0°
stark bewölkt
-4° / -2°
Schneefall
-4° / -0°
wolkig
-5° / 1°
wolkig