25.12.2021 09:48 |

Radsport bangt:

Bahnweltmeisterin nach schwerem Unfall im Koma

Der niederländische Radsport bangt nach einem schweren Trainingsunfall in Spanien um Bahnweltmeisterin Amy Pieters. Wie der Verband des Landes mitteilte, wurde die 30-Jährige nach einer Operation ins künstliche Koma versetzt. Pieters hatte sich am Donnerstag beim Straßentraining in Alicante am Kopf verletzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Erst nach dem Aufwachprozess könnten weitere Angaben zu ihrem Gesundheitszustand gemacht werden, hieß es.

Pieters holte in den vergangenen Jahren mit Kirsten Wild dreimal den WM-Titel im Zweier-Mannschaftsfahren, zuletzt vor zwei Monaten in Roubaix.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)