21.12.2021 16:20 |

Kommentar des Tages

Handel am Sonntag: „Funktioniert woanders auch“

Um den Weihnachtshandel nach dem Lockdown anzukurbeln, öffneten am 19. Dezember die Geschäfte in der Wiener City. Die Bilanz: Am Vormittag wurde das Angebot gut angenommen, am Nachmittag blieben die Besucher aus. Dennoch entfachte der Testlauf nun weitere Diskussionen über verkaufsoffene Sonntage. Sowohl in der Politik als auch in der „Krone“-Community wird viel über dieses Thema diskutiert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Besonders Tourismuszonen seien für einen offenen Handel am Sonntag geeignet, da man hier für mehr Umsatz, Arbeitsplätze und Wertschöpfung in unserer Stadt sorgen könne, erklären ÖVP Klubobmann Markus Wölbitsch und Tourismussprecher Markus Grießler.

Zitat Icon

Tourismuszonen in Wien würden rund 800 neue Arbeitsplätze und 140 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz bringen.

ÖVP-Klubobmann Markus Wölbitsch

Brigittesteuerzahler kann der Idee ebenfalls einiges abgewinnen. Sie erzählt von der Zeit, als sie mit ihrem Mann in England gelebt hat. Dort hat der Handel regulär 7 Tage die Woche geöffnet. Wochenenddienste werden häufig von Studierenden übernommen, welche sich dadurch zusätzlich ein Einkommen dazuverdienen können.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Brigittesteuerzahler
Der freie Sonntag im Handel in Österreich ist ein Luxus, den viele Menschen auf der Welt überhaupt nicht kennen oder verstehen. Ich habe 17 Jahre in England gelebt, mein Mann hat damals im Handel gearbeitet. Dort haben die Geschäfte 7 Tage die Woche offen, manche sogar 24 h am Tag. Aber nur, wenn es sich für sie auszahlt. Wenn die Kosten des Offenhaltens jene der Einkünfte überwiegen, dann hat man halt nicht offen. Als Familie haben wir uns das Leben halt anders eingeteilt. Ist alles nur eine Frage der Organisation und des Wollens. Viele Geschäfte haben eine extra Wochenende Crew angestellt, die diese Zeiten abdecken und unter der Woche studieren bzw. anderen Tätigkeiten nachgehen. Die haben dann meist besser verdient, als jene unter der Woche, weil wesentlich mehr Umsatz und damit auch wesentlich mehr Kommission erwirtschaftet wurde. Im 21. Jahrhundert laufen Dinge halt anders als noch vor 50 Jahren.
10
8

Was denken Sie über verkaufsoffene Sonntage in Wien? Eine gute Möglichkeit, die Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen oder sollten die Geschäfte weiterhin geschlossen bleiben? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an forum@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück. Vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol