Nach Pleite

Legia Warschau von eigenen Fans attackiert

Spieler des polnischen Fußball-Traditionsklubs Legia Warschau sind in ihrem Bus von eigenen Anhängern angegangen worden. Der Verein bestätigte am Montag den Vorfall während der Rückkehr zum Klubgelände nach dem 0:1 am Sonntag in der nationalen Liga bei Wisla Plock. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Trotz Sicherheitsmaßnahmen durch eine Polizei-Eskorte seien die Angreifer in den Bus eingedrungen. Medienberichten zufolge sind sollen drei Spieler bei der Attacke attackiert worden sein.

Titelverteidiger Legia belegt derzeit den letzten Tabellenplatz. Als Trainer wurde am Montag Aleksandar Vukovic zurückgeholt, den man vor etwas mehr als einem Jahr entlassen hatte. Er besaß noch einen laufenden Vertrag.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)