06.12.2021 12:22 |

Intensivstationen voll

Steirische Spitäler: „Personal ist am Anschlag“

Während die Zahl der Corona-Neuinfektionen leicht rückläufig ist, ist in den steirischen Spitälern keine Entspannung in Sicht. In Hartberg, Fürstenfeld, Feldbach und Wagna ist kein einziges Intensivbett mehr frei. Auch in der Obersteiermark verschlechtert sich die Lage zusehends. Die Lage sei frustrierend, heißt es seitens der Kages.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Corona-Situation auf steirischen Intensivstationen bleibt weiter sehr kritisch. Laut dem Sprecher der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (Kages) sei keine Entspannung in Sicht. Besonders in der Süd- und Oststeiermark sei die Lage sehr ernst: Weder in Hartberg, noch in Fürstenfeld, Feldbach und Wagna seien Intensivbetten frei, sagte er am Montag gegenüber der APA.

„Personal ist am Anschlag“
Sowohl in den Regionen als auch in Graz seien besonders die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefordert: „Das Personal ist am Anschlag“, sagte Sprecher Reinhard Marczik. Viele müssen wegen der Engpässe teils auf fremden Stationen arbeiten, was besonderen Stress verursache.

Die Lage insgesamt sei frustrierend und verschlimmere sich. Kaum besser sei die Situation in der Obersteiermark. Dort sind nur noch vereinzelte freie Intensivbetten. Ob man den Höhepunkt in der Grünen Mark schon erreicht hat, wisse man nicht.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 7°
wolkig
-2° / 6°
wolkig
-3° / 9°
heiter
3° / 6°
bedeckt
2° / 2°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)