Live im TV belästigt

Grapsch-Skandal: So dumm redet sich der Täter raus

Italiens Fußball-Grapscher ist gefasst! Nach dem Serie-A-Spiel zwischen Empoli und Florenz (2:1) hatte er Reporterin Greta Beccaglia am Samstag vor laufenden TV-Kameras sexuell belästigt. Nun konnte ihn die Polizei erstmals zu dem Vorfall befragen. Seine plumpe Rechtfertigung: Er sei wegen des Spiels sauer gewesen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Meine Geste war nicht sexistisch. Wir haben verloren und ich war sauer.“, so der von der Polizei via Videoüberwachung ausgeforschte Täter. „Ich habe nicht an die Konsequenzen gedacht. Mein Anwalt versucht, den Anwalt der Journalistin zu erreichen. Ich möchte mich offiziell entschuldigen.“

Hier die Szene im Video:

Wie die „Gazzetta dello Sport“ berichtet, handelt es sich bei dem Grapscher um einen 45-jährigen Florenz-Fan, der zu fast allen Auswärtsspielen seines Klubs mitreist. Die Polizei in Empoli hat Anzeige wegen sexueller Belästigung erstattet, weil er TV-Reporterin Greta Beccaglia vom Sender „Toscana TV“ nach dem Spiel vor dem Stadion an den Po gegriffen hatte. Und das ausgerechnet an jenem Tag, an dem die Liga auf häusliche Gewalt gegen Frauen aufmerksam machte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)