Nach Feldhofer-Deal

Rapid: Steffen Hofmanns Zukunft ist noch offen

„Natürlich hat es mir jetzt Spaß gemacht, wenn man sieht, wie wir Fußball spielen, den Sieg unbedingt wollten.“ Trotz des - vom Ergebnis her enttäuschenden - 2:2 in Ried war Steffen Hofmann mit seinem letzten Spiel auf Rapids Trainerbank zufrieden. In welcher Funktion es mit dem „Fußball-Gott“ in Hütteldorf weitergeht, ist noch offen. Eine Kolumne von „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Samstag erfuhr Hofmann von Sportchef Zoki Barisic, dass Ferdinand Feldhofer übernimmt. „Er hat in Lafnitz und beim WAC gute Arbeit geleistet“, ist Hofmann überzeugt. „Ich wünsche ihm, dass er der erste Rapid-Trainer wird, der ein Derby im Allianz-Stadion gewinnt.“

Heute erfolgt die Übergabe. Auch der „Baustellen“.

Mit Wimmer, Greiml und Dibon fehlen drei Innenverteidiger noch länger verletzt. Gestern setzte Kapitän Max Hofmann ein positiver Corona-Test außer Gefecht.

Somit blieb mit den 20-jährigen Aiwu und Moormann nur eine „Baby-Abwehr“, unterstützt von Auer (21). Das wird im Wiener Derby wohl nicht anders sein. Kein einfacher Start. Auch wenn Torschütze Knasmüllner sagt: „Unten hat kein Rapidler was verloren, wir gehören rauf.“ Der Blick auf die Tabelle sagt derzeit etwas anderes ...

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)