25.11.2021 08:45 |

Skicrosser in China:

Mit Polizeieskorte ging es zur Olympia-Probe!

Ein steirisches Skicross-Trio startet am Wochenende in China in die neue Saison. Die Kobenzerin Kati Ofner sprach mit der „Steirerkrone“ zuvor über den olympischen Kurs, eine mühsame sowie spezielle Anreise und ihre Vorbereitung auf ihre möglichen vierten Olympischen Spiele.

Die große Generalprobe! An diesem Wochenende starten die Skicrosser im „Secret Garden“ in Chongli (Chn) in die neue Saison. Genau auf dem Berg, wo in etwas mehr als zwei Monaten Olympische Medaillen vergeben werden. Mit dabei sind auch die Steirer Katrin Ofner, Sandro Siebenhofer und Robert Winkler.

„Der Kurs ist okay. Die Startsektion ist anspruchsvoll. Von mir aus könnten sogar mehr größere Wellen und Sprünge drinnen sein“, zwinkert Ofner. „Der Wind wird die Rennen interessant machen - vor allem was das Überholen aus dem Windschatten angeht.“

Zitat Icon

Alle sind sehr besorgt um uns. Das sind wir so nicht gewohnt und macht den Ablauf halt auch speziell.

Katrin Ofner

Mühsam war hingegen die rund 30-stündige Anreise mit mehreren Stunden im Bus, ohne Chance auf ein Klo. Für Kati kein Grund zu jammern. „Natürlich mussten viele dringend aufs Klo - ich bin dann einfach gesprintet“, konnte die 31-jährige Kobenzerin danach darüber lachen. Was sie aber klarstellt: „Sie wollen sicher nur das Beste für uns. Wir sind sogar mit Polizeieskorte von Peking weg auf einer gesperrten Autobahn begleitet worden...“

Gesunde Nervosität
Vor dem Saisonstart ist sie sogar etwas nervös. „Das ist gut, denn das brauche ich für die Spannung. Du weißt ja nicht, wo du stehst. Im Training fährst du zwar gegen andere, aber die Rennen sind dann doch ganz etwas anderes“, weiß Ofner.

Im Februar will sie erneut nach China reisen, wenn Olympia ansteht. „Noch ist nicht der Zeitpunkt, darüber nachzudenken. Allein bis Weihnachten finden insgesamt vier Weltcups statt.“

Ihre Vorbereitung verlief super. Vor allem mit dem E-Bike war die Heeressportlerin viel auf den Bergen unterwegs. Das Rennrad blieb im Eck. „Bergauf hast du mit Unterstützung gutes Grundlagentraining. Beim Enduro bergab habe ich viel mitnehmen können, was meine Linie und auch Blicktechnik betrifft. Und meine Entwicklung bei den Starts war auch gut“, hofft Ofner am Wochenende auf einen starken Auftakt unter den besten Acht. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-5° / 2°
wolkig
-5° / 2°
wolkig
-5° / 3°
wolkig
-2° / 2°
wolkig
-7° / -1°
leichter Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)