18.11.2021 23:40 |

ATP-Finals 2021

Medwedew siegt nach Blitzstart noch mit viel Mühe

Er war bereits vor der Abendpartie der mit 7,5 Millionen Dollar dotierten ATP-Finals in Turin für das Halbfinale qualifiziert und schien das auch mit einem „Blitzsieg“ bestätigen zu können - doch am Ende ist es für Daniil Medwedew mit dem 3. Sieg im 3. Spiel noch einmal sehr knapp geworden! Denn nach einem 6:0 im 1. Satz ging es für den Russen gegen den Südtiroler Jannik Sinner noch ins Tiebreak des 3. Satzes ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sinner ließ sich von der Abfuhr im 1. Satz nicht verunsichern, hielt fortan toll mit und gewann das Tiebreak im 2. Satz mit 7:5. Im 3. Satz vergab er dann sogar zwei Matchbälle, bevor Medwedew selbst seine zweite Möglichkeit zum 10:8 verwertete.

Auch ein Sieg hätte allerdings für den als Ersatzspieler für Matteo Berrettini nachträglich ins Turnier gekommenen Sinner nicht den Aufstieg gebracht, da bei Sieg-Gleichheit mit Zverev der Deutsche fix weitergewesen wäre, da er eine Partie mehr spielte. So ist das Regulativ.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)