28.10.2021 12:31 |

Im Wrack eingeklemmt

Unfallserie im Packabschnitt: Lenker liegt im Koma

Zu einer unheimlichen Serie von schweren Unfällen kam es Donnerstagfrüh wegen der glatten Fahrbahn im Packabschnitt der Südautobahn, mehrmals mussten die Feuerwehren ausrücken. Bei einem Crash im Bereich Modriach wurde ein ungarischer Autofahrer eingeklemmt und schwer verletzt, er musste in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

Gegen 6 Uhr wurden die Feuerwehren Mooskirchen und Steinberg das erste Mal auf die A2 alarmiert. Ein Auto, gelenkt von einem 42-jährigen Bosnier, kam nach einem Überholmanöver auf einer Brücke ins Schleudern, krachte mit voller Wucht in die Leitschienen und kollidierte danach mit einem Sattelschlepper. Der Unfall war so heftig, dass der Motor aus dem Fahrzeug gerissen wurde. Der Bosnier kam dennoch mit leichten Handverletzungen davon und wurde nur zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Lenker nicht mehr ansprechbar
Kurz vor 7 Uhr die nächsten Unfälle, diesmal im Bereich der Auffahrt Modriach, ebenfalls auf einer Brücke. Ein Ungar (61) geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem Lkw. Das Auto kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Zeitgleich geriet ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Bezirk Graz-Umgebung ins Schleudern und prallte gegen den Lkw eines Polen (43), der wiederum in das Auto des Ungarn am Pannenstreifen krachte.

Der 61-Jährige wurde laut Feuerwehr Mooskirchen schwerst verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt - er war nicht mehr ansprechbar. Das Wrack wurde im Heck und bei der Tür aufgeschnitten, mithilfe eines sogenannten Spineboards konnte der Mann nach kurzer Zeit geborgen werden.

Ein zufällig an der Unfallstelle anwesender Notarzt und ein Notfallsanitäter übernahmen gemeinsam mit Feuerwehrsanitätern zunächst die medizinische Versorgung des Lenkers. Dieser musste in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Für den Transport in die Klinik wurde zusätzlich der Notarzthubschrauber Christophorus 16 aus Oberwart angefordert. Alle anderen am Unfall Beteiligten blieben unverletzt.

Ladegut auf der Fahrbahn
Ein Sattelschlepper verlor zudem Ladegut, das auf der Fahrbahn landete. Es musste von den Feuerwehren (Mooskirchen, Steinberg, Modriach, Pack) gesichert und geborgen werden. Die Einsätze waren um 9.30 Uhr beendet.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 5°
wolkig
0° / 5°
wolkig
0° / 5°
wolkig
1° / 4°
Schneeregen
-2° / 1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)