23.10.2021 17:00 |

Silvester in Altstadt

Sekt und Schampus statt Glühwein

Normalerweise machen Altstadtbesucher am 27. 12. einen Bogen um Dom- und Residenzplatz. Heuer wird das anders sein. Die Hütten des Christkindlmarkts werden nicht abgebaut, sondern zum Silvestermarkt umgebaut.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Platz rund um den Dom wird nach dem Stefanitag zum Silvestermarkt. Praktisch alle Standler sind bis inklusive 1. Jänner mit an Bord. Am 31. 12. wird es außerdem den ganzen Tag Silvester-Programm am Kapitelplatz geben. „Wir werden auf einer LED-Leinwand die Silvester-Feuerwerke aus der ganzen Welt zeigen. Als Abschluss wird es dann in der Altstadt wieder ein echtes Feuerwerk geben“, so Bürgermeister Harald Preuner. Musikalisches Programm, für den Jahresausklang und den Tanz ins neue Jahr 2022, ist am verlängerten Christkindlmarkt auch fixiert.

Zitat Icon

Silvester in der Altstadt war immer ein bisserl ein Problem. Gerade in der Zeit nach dem 26.12. sind immer sehr viele Leute in der Stadt. Die Standl am Christkindlmarkt waren aber alle zu. Das wird mit dem Silvestermarkt jetzt alles anders werden.

Bürgermeister Harald Preuner

Zum Abschluss wird es ein Sekt- und Neujahrsfrühstück am Kapitelplatz geben.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?