16.10.2021 09:24 |

Matchbälle vergeben

Zverev-Pleite sorgt für Premiere in Indian Wells

Beim hochdotierten Tennis-Masters in Indian Wells ist es zu einer Premiere gekommen. Es steht erstmals kein Top-25-Spieler im Halbfinale des seit 1990 ausgetragenen Events. Taylor Fritz, die Nummer 39 der Weltrangliste, bezwang Olympiasieger Alexander Zverev am Freitag 4:6, 6:3, 7:6(3), nachdem der Deutsche im dritten Satz 5:2 geführt und zwei Matchbälle vergeben hatte.

Fritz steht ebenso erstmals im einem Masters-1000-Halbfinale wie sein nächster Gegner Nikolos Basilaschwili (Weltranglisten-36.). Der Georgier schaltete den als Nummer zwei gesetzten Stefanos Tsitsipas (GRE) mit 6:4, 2:6, 6:4 aus. Das andere Halbfinale bestreiten der Bulgare Grigor Dimitrow (28.) und der Brite Cameron Norrie (26.).

Im Frauen-Finale kommt es zum Duell zwischen Viktoria Asarenka und Paula Badosa. Die Belarussin Asarenka bezwang Jelena Ostapenko aus Lettland 3:6, 6:3, 7:5, Badosa die Tunesierin Ons Jabeur 6:3, 6:3.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)