12.10.2021 12:30 |

In ganz Österreich

Izdebskis techbold setzt Firmen-Einkaufstour fort

Der von Ex-DiTech-Chef Damian Izdebski gegründete Wiener IT-Dienstleister techbold setzt seine österreichweite Firmen-Einkaufstour fort. Am Dienstag wurde die Komplettübernahme der Unternehmensgruppe Semizen verkündet. Diese besteht aus der Semizen GmbH aus Wien, der niederösterreichischen IS-IT-ON GmbH und der ProDat IT Solutions GmbH aus Pucking bei Linz.

Man habe heuer fünf Millionen Euro für fünf Firmenübernahmen budgetiert, teilte techbold am Dienstag mit. Zusätzlich zur Übernahme der Semizen-Gruppe würden Gespräche mit einem weiteren oberösterreichischen IT-Dienstleister geführt.

In Pucking bei Linz soll damit zukünftig ein neues IT-Kompetenzcenter mit 15 Technikern für die IT-Betreuung von KMU in Oberösterreich entstehen. Im August wurde bereits die burgenländische PAN-IT im Burgenland samt vollständigem Team übernommen und zusätzlich aufgestockt. Der neue techbold Standort im Technologiezentrum Mittelburgenland Neutal wurde bereits im September eröffnet.

Mit Aktien-Emission finanziert
Finanziert hat der IT-Dienstleister die Unternehmenskäufe unter anderem mit einer privaten Aktien-Eigenemission in der Höhe von 1,9 Millionen Euro. 160 Kleinaktionäre erwarben Aktien der IT-Firma. Mit den Übernahmen verfügt die techbold-Gruppe mit Firmensitz in Wien nun über 110 Mitarbeiter und neue Standorte im Burgenland und in Oberösterreich. Der Jahresumsatz soll sich durch die Zukäufe auf 17 Millionen Euro verdoppeln.

Nach dem Start im Jahr 2015 in Wien will techbold nun schrittweise in ganz Österreich aktiv werden. „Aus unserem Headquarter übernehmen wir die Verantwortung für den kompletten Betrieb der IT-Infrastruktur und der IT-Sicherheit von über 500 Geschäftskunden“, so techbold-Gründer und CEO Damian Izdebski in einer Aussendung. In den lokalen Niederlassungen seien Vertriebsmitarbeiter und IT-Techniker vor Ort. „Unser Fokus bei techbold liegt auch weiterhin klar auf der IT-Sicherheit bei kleinen und mittleren Unternehmen“, sagte Izdebski.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol